Zurück zur Übersicht

Wie die Schäfchen ins Trockene gebracht werden

Rellingen (em) Seit der Gründung des BNI (Business Networking
International)-Chapters Pinnau in Rellingen im Januar 2010 engagiert sich Dipl. Kfm. Michael Watzlawik sehr aktiv für das Netzwerk. Als damals erster Chapterdirektor und heutiger Schatzmeister erklärt er gerne die Vorteile, die BNI Unternehmern bietet.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm – das ist hier nicht nur ein Spruch, sondern wird real gelebt“, so Watzlawik. „Während abendliche Veranstaltungen oftmals aus Termingründen abgesagt werden, gibt es zu dieser Stunde kaum eine Ausrede, nicht zu erscheinen. Und so ist das typische BNI-Mitglied nicht nur ein echter, sondern auch ein aktiver Unternehmer, der sich um das Geschäft von morgen kümmert.“ „Der Schweinezyklus lehrt uns, dass ich in guten Zeiten bereits tätig werden muss, um in schlechteren mit Aufträgen versorgt zu sein“, weiß der Schatzmeister zu berichten.
Die aktuell 16 BNI-Mitglieder, die sich wöchentlich mittwochs um 6.45 Uhr im Hotel Krupunder Park zum Frühstück treffen, wollen nicht nur zusätzliche Geschäfte generieren, sondern auch ihr Netzwerk fördern, welches letzlich den Mitgliedern zusätzliche Umsätze verschafft. Über 1,1 Mio Euro stehen mittlerweile auf der Umsatzuhr. „Und was für das BNI Chapter Pinnau gut ist, kommt auch meinen Kunden zu Gute“, ist MLP-Berater Watzlawik überzeugt. Als MLP Berater genießt er nach vielen Marktbereinigungen nicht nur den Vorteil, Deutschlands größtem unabhängigen Maklerunternehmen anzugehören und auf eine einzigartige Plattform zurückgreifen zu können, sondern kann seinen Kunden auch deutlich mehr bieten, als der Versicherungsmensch von der Ecke. Dass MLP gleichzeitig auch eine Bank ist, ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. „Ich kann meinen Kunden wirklich alles aus einer Hand anbieten“, betont MLP Berater Watzlawik voller Stolz.
„Wer einmal finanziert hat, von Bank zu Bank gelaufen ist und Berge an Unterlagen erzeugt hat, weiß wie schön es ist, in einem Gespräch, mit einem Satz Unterlagen seine Finanzierung in trockene Tücher zu bringen. Als Basis für eine gute, effektive und vor allem persönliche Beratung erstellen wir im Vorwege eine kostenlose Analyse vorhandener Absicherungen. Ob junger Berufsstarter, Freiberufler oder mittelständisches Unternehmen, ich bringe Ihre Schäfchen ins Trockene.“

Pinball 2018

PinBall 2018 findet zum 1. Mal am 23.03.2018 in den Räumlichkeiten der Beruflichen Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg statt und ist ein regionaler Ausbildungs,- Studiums- und Praktikamarktplatz für Schülerinnen und Schüler der Vor- und Abgangsklassen aller Gemeinschaftsschulen sowie Gymnasien im Kreis Pinneberg. Ca. 60 Ausbildungsbetriebe, Fach- und Fachhochschulen informieren an diesem Tag über ihre Ausbildungsmöglichkeiten bzw. über das Studium. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme für anstehende Praktika. Vorab können Schülerinnen und Schüler an diesem Tag Kontakt- oder Bewerbungsgespräche online vereinbaren. Mit PinBall wird der bisherige sehr erfolgreiche Berufsinformationstag (BIT) der Pinneberger WirtschaftsGemeinschaft ab 2018 in PinBall integriert. Veranstalter von PinBall sind: Barmer- Geschäftsstelle Pinneberg (Herr Röger) Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg (Hr. Krause) Nordexperten e.V. (Herr Uebler) WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg (Geschäftsstelle) Anmeldeformular downloaden Werbeflyer downloaden

Weiterlesen